Wanderparadies Vigiljoch

Wanderparadies Vigiljoch

Wer gleich zwei Gehminuten vom Hotel entfernt in die Seilbahn steigen kann, der lässt nicht ungern sein Auto mal für einige Tage stehen. Zahlreiche Wanderungen zwischen Kurstadt und Alpenhauptkamm stehen an.
Die Besiedlungsgeschichte dieses begrünten Bergrückens zwischen dem Ultental und dem Meraner Becken reicht rund 10.000 Jahre zum Ende der letzten Eiszeit zurück. Die Menschen lebten auf den Hängen, weil Lana früher in der Talsohle eine reine Sumpflandschaft war, welche schrittweise entwässert wurde. Heute zählt Lana über 10.000 Einwohner und das ehemalige Sumpfgebiet bildet heute Grundboden für den vielleicht schönsten Apfelgarten Südtirols.
Reich an natürlichen Quellen, gepflegten Wanderwegen und zahlreichen Sonnenstunden erwartet den Wanderer hier am Alpenhauptkamm ein intaktes Naturparadies. Entlang des ausgedehnten Wanderwegenetzes zwischen dem Deutschnonsberg und der Kurstadt Meran zeigt sich das submediterrane Klima des Etschtals von seiner angenehmsten Seite.
Schon im Frühjahr beginnt am Vigiljoch die Wandersaison. Wanderungen in der Kirsch- und Apfelblüte werden von Wandertouren durch blühende Alpenrosen abgelöst. Die Gelbfärbung der Lärchen begleitet den Wanderer in den traumhaften Goldenen Herbst.

Schnäppchen für Ihren Urlaub in Südtirol

Südtirol – und speziell die Gegend um Meran – ist für seine vielfältigen Freizeitmöglichkeiten bekannt und beliebt.
Sparen Sie dabei mit unseren Angeboten & Specials für Ihren Urlaub im Hotel Kröllnerhof.